Angebot anfordern !Angebot anfordern !

Angebot anfordern
Bitte auswählen

* Pflichtfelder

Thema Mindestlohn

Dokumentationspflicht zum neuen Mindestlohngesetz

für Mini-Jobber und mindestlohnnahe Beschäftigte müssen zwingend ab dem 01.01.2015 Arbeitszeitnachweise geführt werden. Diese müssen den Beginn, das Ende und die Dauer der täglichen Arbeitszeit aufzeigen.

Die Aufzeichnungen müssen auf Deutsch sein, spätestens 1x pro Woche eingetragen, die Arbeitszeit der vergangenen sieben Tage enthalten und am letzten Werktag des laufenden Monats in der Personalabteilung abgegeben werden. Der Unternehmer sollte jederzeit Zugriff auf die Aufzeichnungen haben und sie mindestens zwei Jahre archivieren.

Wir haben für Sie einen Arbeitszeitnachweis entworfen, der alle Kriterien erfüllt.

Bitte geben Sie das Formular monatlich an Ihre Arbeitnehmer aus und achten Sie bitte auf die Vollständigkeit der Eintragungen. Am Monatsende ist der Erfassungsbogen durch den Arbeitnehmer sowie durch Sie zu unterzeichnen und zu archivieren.

Sofern Sie zur Arbeitszeitdokumentation ein elektronisches Programm benutzen, drucken Sie bitte am Monatsende die Arbeitszeitenübersicht aus. Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterzeichnen diese Aufzeichnungen monatlich. Eine manuelle Dokumentation ist dann nicht mehr notwendig.

Die neuen Dokumentationspflichten können auch ohne Verdachtsmomente durch die Behörden der Zollverwaltung überprüft werden.

Zeiterfassungsformular